pararunner

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Bordairline in Altaussee

Herausgegeben von Lars Budack in Wettbewerb · 29/6/2014 13:20:34
Tags: 13.06.2014

An Wochenende 08./09.06. fand der zweite Bordairline der Saison 2014 statt. Austragundort war "Altaussee" südöstlich von Salzburg.



Bei besten Streckenflugbedingungen konnte ich am Samstag vor dem Bewerb die Gegend umfangreich aus der Luft auskundschaften. Der 33 Stundenwettbewerb begann am Sonntag morgen um 8:00Uhr mit sehr guten Thermikprognosen und endete am Montag um 17:00Uhr. Nach einem morgendlichen 20km Marsch auf den Kampl südöstlich von Liezen erlebte ich aufgrund stetigen Rückenwindes meine ersten beiden Startabbrüche seit 3 Jahren.



Nach 45Minuten Trödelei und einer gefühlter Ewigkeit gelang es mir beim dritten Start endlich in die Luft zu kommen. Da entgegen den Prognosen in der Höhe etwas Nord-West-Wind spürbar war, entschied ich mich in südöstlicher Richtung zu fliegen. Nach zügigen 100km wurde mir dann die Trödelei beim Start zum Verhängnis, da sich mittlerweile vor mir eine Gewitterzelle aufbauschte und abregnete. Der Kaltluftausstoß der Gewitterwolke war deutlich zu spüren und reduzierte meine Vorwärtsfahrt auf 10kmh. Um kein Risiko einzugehen, drehte ich um und flog einige Kilometer zurück.



Anschließend lief ich über Nacht bis nach Liezen zurück, um pünktlich zu Thermikbeginn auf dem Gipfel des Bärenfeuchtmöbling zu stehen. So konnte ich die letzten 35km zum Ziel fliegend zurücklegen. Denn bei 29°C hatte selbst ich keine Lust mehr zu Laufen. Durch den Nachtmarsch konnte ich mir die Sonderwertung für die weiteste laufend zurückgelegte Strecke sichern. In der Gesamtwertung reichte es für den 5ten Platz. Herzlichen Dank an Biotech und den Paragleiterclub Altausseerland für die tolle Organisation. VG Lars


Bookmark and Share

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü